Deutsch-österreichs geraubte Gebiete (Video)

Der 1. Weltkrieg, mit seinem für die Donaumonarchie katastrophalen Ausgang, brachte für weite Teile der Deutschösterreicher den Verlust staatlichen Rückhalts.

Nur knapp die Hälfte der Deutschösterreicher lebten 1919 in der neuerrichteten Republik Deutschösterreich. Die andere Hälfte wurde in den Pariser Vorortverträgen (u.a. Diktat von Saint-Germain) häufig unter Missachtung des Selbstbestimmungsrechtes der Völker anderen Nachfolgestaaten zugeschlagen, in denen sie zu einer oft ungeliebten und angefeindeten Minderheit wurden.

Zwar wurde bereits Ende 1918 die Republik Deutschösterreich ausgerufen, die laut dem Artikel 2 ihrer Verfassung „ein Bestandteil der deutschen Republik“ ist, die Siegermächte des 1. Weltkrieges hatten jedoch andere Pläne für Rest-, also Deutsch-Österreich.

Es sollte das gleiche Schicksal erleiden, wie das Gebiet des Deutschen Kaiserreiches…

Advertisements

Schreiben Sie gerne einen Kommentar, welcher dieses Thema ergänzt

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: